Design Sprint Tag 4 (Donnerstag)

Ideen auswählen und weiterentwickeln

Am Vortag wurde für jede ausgewählte Lösungsidee ein Storyboard erzeugt. Am heutigen Tag werden die Storyboards prototypisch umgesetzt, ehe am Freitag das Kunden- bzw. Nutzerfeedback gesammelt wird.

Das Ziel dieses Design-Sprint-Tags ist es, die Grundlagen für eine gute Simulation der finalen Lösungidee zu erstellen, nicht eine perfekte Version der Lösung selbst. Am Ende eines Design-Sprints geht es schließlich erst einmal darum, festzustellen, ob und ggf. wie die Lösungsidee überhaupt zu einem realen Produkt bzw. einer realen Dienstleistung weiterentwickelt wird.

Die Herangehensweise an die Prototypentwicklung sollte daher die folgenden Leitsätze berücksichtigen:

  • Alles kann prototypisch umgesetzt werden – auch Prozesse (z.B. durch Videos)
  • Prototypen können weggeworfen werden – das Team sollte bereit sein, das Gebaute im Zweifel wegzuwerfen und eine starke persönliche Bindung zur Idee bzw. zum Prototyp vermeiden
  • Es sollte gerade so viel gebaut werden, dass gelernt werden kann – nicht mehr
  • Der Prototyp muss den Anschein haben, als sei er real – Papierprototypen sind nicht realistisch genug, um realistisches Nutzerfeedback zu sammeln

Hilfsmittel für Prototyp-Entwicklung

Der Kreativität bei der Prototyp-Entwicklung sind keine Grenzen gesetzt – sofern das Resultat die oben genannten Anforderungen erfüllt. Die folgende Liste beschreibt eine Auswahl an möglichen Hilftsmitteln, je nachdem, wobei es sich bei Ihrer Idee handelt:

  • Bildschirmbasiert (Software, Apps, Webseiten,…): PowerPoint, Keynote, WordPress, …
  • Papierbasiert (Flyer, Buch, Bericht, …): PowerPoint, Keynote, MS Word, LibreOffice, …
  • Service (Kundensupport, Gesundheitsdienstleistung, …): Skript und schauspielerische Umsetzung
  • Physischer Raum (Ladengeschäft, Restaurant, …): Verändern eines existierenden Raums
  • Objekt (Produkt, Maschine, …): Modifizieren eines existierenden Objekts, 3D-Druck, Marketingpräsentation, Bildbearbeitungssoftware

Zusammenfassung Design-Sprint Tag 4 (Donnerstag): Ideen auswählen und weiterentwickeln

An diesem Tag geht es darum, die Storyboards vom Vortag in Prototypen zu übersetzen. Im Fokus steht hier die Simulation der Lösung, die realistisch genug ist, um Lernen durch das Nutzerfeedback zu ermöglichen und so einfach und simpel wie möglich (Perfektion ist weder notwendig noch zielführend). Am Ende des Tages liegt mindestens ein Prototyp vor, der am letzten Tag des Design-Sprints mit Kunden getestet wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

*