Design Thinking: Häufige Fragen

Was bedeutet Design Thinking?

Design Thinking beschreibt einen Kreativitätsansatz, mit dem in interdisziplinären Teams nutzerzentrierte Lösungen gefunden werden. Beim Design Thinking geht es einerseits um eine Denkweise (Mindset), mit der man an ein Problem herantritt. Andererseits handelt es sich auch um eine Vorgehensweise (Prozess). Im Zentrum stehen die Prinzipien (1.) Nutzerzentriertheit, (2.) interdisziplinäre Zusammenarbeit sowie (3.) häufig prototypisieren und iterieren.

Hier geht es zu einer ausführlicheren Beschreibung von Design Thinking.

Was ist das Ziel von Design Thinking?

Ziel von Design Thinking ist es, das richtige Problem zu lösen. Häufig gehen Problemlöser von Ihrem eigenen Standpunkt und Grundannahmen aus. In der Praxis stimmen diese aber häufig nicht mit den Bedürfnissen und Perspektiven der Nutzerinnen und Nutzer überein.

Design Thinking zielt darauf ab, das richtige Problem zu lösen, indem gemeinsam mit der Zielgruppe das Problem untersucht wird, ehe die Suche nach Ideen und Lösungen erfolgt.

Was ist der Design Thinking Prozess? Wie geht man beim Design Thinking vor?

Es gibt zahlreiche unterschiedliche Prozessmodelle für Design Thinking. Zu den bekanntesten und verbreitetsten gehören das Design-Thinking-Prozessmodell der Stanford d.school. Dieses Modell strukturiert das Vorgehen anhand von 5 Phasen: Empathize, Define, Ideate, Prototype, Test.

Hier geht es zu einer ausführlicheren Beschreibung des Vorgehens beim Design Thinking.

Was ist das Design Thinking Mindset?

Beim Design Thinking ist eine von Kollaboration, Offenheit, Lernbereitschaft und Empathie geprägte Denkweise sehr förderlich. Auch die Bereitschaft, Dinge im Zweifel einfach auszuprobieren ist sehr wichtig. Oft tauchen auch Fragen auf, die nicht direkt beantwortet werden können. Daher ist es auch ratsam, Unklarheiten vorrübergehend aushalten zu können.

Welchen Nutzen hat Design Thinking?

Ein zentraler Nutzen liegt darin, dass das sichergestellt wird, dass das richtige, relevante Problem der Zielgruppe gelöst wird.

Wann kann man Design Thinking einsetzen?

Design Thinking eignet sich grundsätzlich für alle Problemsituationen, in denen die subjektive Nutzer- bzw. Kundenerfahrung eine große Rolle spielt. Im Umkehrschluss eignet es sich weniger für rein technische Probleme oder wissenschaftliche Fragen.

Was ist der Double Diamond im Design Thinking?

Der Double Diamond beschreibt die allgemeine Strukturierung des Problemlöseprozesses in die vier Schritte: 1. Divergentes Explorieren des Problemraums, 2. Konvergente Bestimmung des konkreten Problems, 3. Divergentes Explorieren des Lösungsraums, 4. Konvergente Identifikation von konkreten, vielversprechenden Lösungen.

Der “Diamond” stellt eine Metapher für den öffnenden divergenten Schritt und nachfolgenden schließenden, konvergenten Schritt dar. Das “Double” weist darauf hin, dass sowohl für den Problemraum als auch Lösungsraum ein Diamond durchlaufen wird.

Gibt es Design Thinking Online-Kurse?

Design Thinking lebt stark von der Interaktion mit Stakeholdern – sowohl bei der Anwendung als auch in der Lernphase. Grundsätzlich kann Design Thinking auch virtuell angewendet und erlernt werden. Dafür kommen allerdings andere bzw. angepasste Methoden zum Einsatz.

Wir bieten Design Thinking Kurse sowohl online als auch inhouse an. Melden Sie sich gerne bei Interesse. Derzeit bieten wir auch einen limitierten Nachlass von 10% auf den Seminarpreis, wenn Sie das Kennwort “DESIGN_THINKING_ONLINE” erwähnen. Eine unverbindliches Angebot können Sie weiter unten ganz unkompliziert anfordern.

Wie kann man Design Thinking online lernen?
Unser limitiertes Angebot für unser Online-Seminar Design Thinking

Wir sind Design-Thinking-Experten mit jahrelanger Erfahrung in der Vermittlung von Design Thinking. Neben Inhouse-Seminaren, die zwischen einem halben und zwei Tagen flexibel geplant werden können, haben wir unser Trainingskonzept auch für die virtuelle Durchführung angepasst. Unsere Teilnehmenden sind begeistert und – offen gestanden – auch wir sind überrascht, wie gut Design Thinking auch online vermittelt und erlernt werden kann. Das Wichtige hierfür sind die didaktischen Methoden und eben diese haben wir in mehreren Iterationen nutzerzentriert entwickelt und angepasst – ganz im Sinne des Design Thinkings!

“Tolle Konzepte, sehr gut didaktisch aufgebaut, kompetenter Dozent!”,
“Sehr gute Vortragsweise und Rhetorik des Dozenten.
Da können sich andere Dozenten sehr viel abschauen!”,
“Viele Beispiele, effiziente Abwechslung zwischen Theorie und Praxis!”,
“Sehr gut getaktete Aufgaben und Folien”,
“[Ich habe in diesem Seminar] einen neuen Umgang mit Problemsituationen [erlernt]”

Teilnehmerstimmen über unsere Design Thinking Seminare

Unser limitiertes Angebot:
10% Nachlass auf Ihr Online-Seminar Design Thinking

Suchen Sie eine fundierte, interaktive Einführung in Design Thinking für Ihr Team? Dann schreiben Sie uns jetzt und profitieren Sie von einem Nachlass auf den Seminarpreis in Höhe von 10%, wenn Sie im Anfragefeld unten das Kennwort “DESIGN_THINKING_ONLINE” erwähnen. Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung und beraten Sie gerne zum passenden Trainingsformat für Design Thinking – online oder Inhouse.

Dr. Marin Zec

Dr. Marin Zec (M.Sc., B.Sc., B.A.) hat mehr als 8 Jahre Erfahrung als freiberuflicher Berater, Coach, Trainer und Hochschuldozent für Design Thinking und kreatives Problemlösen

  • Studium der Informatik und Wirtschaftswissenschaften in München, Augsburg und Boston sowie Philosophie in München
  • Promotion über kollaborative, kreative Problemlösung
  • Gründer von kreativitätstechniken.info
  • Führungskräfteausbildung Software Campus
  • 2009 – 2012: Stipendiat des Max Weber-Programms

Frank Steffen

Frank Steffen (M.Sc., M.A.) hält seit mehr als 4 Jahren regelmäßig Vorträge und Workshops zu Kreativitätstechniken, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz

  • Studium der Philosophie in Freiburg und Berlin sowie Innovation, Entrepreneurship und Management in London
  • 2013 – 2015: Berater bei der Boston Consulting Group (Fokus auf Digitalisierung, Prozess- und Change Management)
  • Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes und Träger des Rector’s Scholarship Fund Masters Award 2012

Jetzt unverbindliches Angebot für
Ihre Design Thinking Schulung einholen!